Menu

DER CLUB - das sind wir!

Die Gründung des Lions Clubs Wiesbaden Drei Lilien ist eine Geschichte von Aufbruch, Innovation und Engagement. Mit dem ehrgeizigen Ziel, nicht nur eine „Scheckbuch-Activity“ betreiben zu wollen, fand sich 1985 eine stattliche Anzahl von Persönlichkeiten zusammen, welche die Ziele von Lions  „we serve“ auf ganz unmittelbare Art im wahrsten Sinne des Wortes verwirklichen wollten: Dienst am Nächsten sollte im direkten menschlichen Kontakt des Miteinander mit den Hilfsbedürftigen erfolgen. Die Charterfeier fand am 26. September 1987 in der Rotunde des Biebricher Schloßes statt. Von Anfang an als „Herrenclub“ geplant bestand jedoch Einigkeit darüber, dass die Damen ein unverzichtbarer Bestandteil der Gemeinschaft sein und an allen Veranstaltungen beteiligt werden sollten. Es gab noch keine gemischten Clubs und trotzdem war die Zeit reif für gemeinsame Aktivitäten und helfende Freundschaften.

Wiesbaden Drei Lilien begriff sich als eine Herausforderung nicht nur gegenüber den schon vorhandenen anderen Clubs, sondern auch als eine Innovation für Lions selbst. Dementsprechend waren auch die ersten Activities von starkem persönlichen Einsatz und neuen Ideen geprägt: Die Geschichte von den „Büchern auf Rädern“ ist ein beredtes Beispiel hierfür und zeugte von der Bereitwilligkeit der Clubmitglieder, alle zwei Wochen einmal allein stehende alte Menschen zu besuchen und für diese bei der Stadtbibliothek ausgeliehene Bücher auszutauschen.

Diese Art, Activity zu betreiben, hat sich über die Jahre bis heute fortgesetzt: Über die Aufnahme und persönliche Betreuung der Kinder aus Ilmenau unmittelbar nach der Wende bis zu der Förderung von Behinderten aus Wiesbaden und der Region. Beispiele hierfür sind der vierwöchige Einsatz der Clubmitglieder und ihrer Damen auf dem Weihnachtsmarkt und die gemeinsame Arbeit zusammen mit dem befreundeten Lions Club Untertaunus auf dem Reitturnier an Pfingsten zur Förderung des therapeutischen Reitens.

Die Drei Lilien

Diese enge Beziehung des Clubs zur Stadt drückt sich auch in seinem Namen und seinem Wappen aus. Wir sind stolz darauf, auf diese Art und Weise in die Geschichte unserer Stadt eingebunden zu sein. Wie das Wappen der Stadt zeigt das Logo des Clubs drei gelbe Lilien auf einem blauen Untergrund.

Der Lions Club Wiesbaden Drei Lilien wollte und will mit der Aufnahme von Namen und Bild dieses Wappens seine enge Verbundenheit mit der Stadt Wiesbaden zum Ausdruck bringen. Die vergangenen 25 Jahre haben gezeigt, dass dies in gemeinnütziger, kultureller und gesellschaftlicher Hinsicht mit großem Erfolg verwirklicht werden konnte.

 

 

 

Gemeinsame Activities

Obwohl sich das Leben im Club über all die Jahre auch gewandelt hat, ist neben den gemeinsamen Activities und den vielfältigen gesellschaftlichen Veranstaltungen das Interesse an der Stadt mit den Drei Lilien in ihrem Wappen erhalten geblieben und hat sich stetig verfestigt. Beweis hierfür sind die besonderen Hilfsmaßnahmen, die den Bürgern Wiesbadens zu gute kommen. Insbesondere mit der Hilfe und Unterstützung für obdachlose, oft auch heim – oder elternlose Kinder und Jugendliche hat sich der Club einer wichtigen Zukunftsaufgabe angenommen.

Die Förderung der Kultur spiegelt sich in der Herausgabe von mehreren Büchern wider, die sich speziell mit der Wiesbadener Geschichte und Architektur beschäftigen. Der künstlerische Impetus findet sich in den Wiesbadener Weihnachtstellern, die zu einem festen Bestandteil des Sternschnuppenmarktes geworden sind.


Textquelle: 25- Jahr Festschrift, Georg Schmidt-von Rhein